Gelati der Gelateria di Berna AG, Bern

Italianita in Bern – in vielen Geschmacksrichtungen.

Nachhaltig hat es unsere Kindheit geprägt. Die Campingferien in Italien. Irgendwo zwischen Livorno und Follonica. Eine kleine Ortschaft am Meer. Jahr für Jahr das Gleiche. Auf der Piazza fahren die Knaben, auf Teufel komm raus, Runden auf ihren Vespas. Die älteren Männer derweil, ereifern sich lauthals über Christdemokraten oder Kommunisten. Frauen, chic oder schwarz angezogen, stehen mit Einkäufen um den Brunnen. Und im Zentrum dieser Szene: die Gelateria.

Die Erinnerung ans Glück, vor dieser Vitrine zu stehen und für tausend Lira auswählen zu dürfen, hat uns getrieben. Susanna Moor und die drei Brüder Michael, David und Hansmartin Amrein. Gelernt haben wir das Handwerk in den besten Gelaterien in Verona. Losgelegt haben wir in einer stillgelegten Käserei am Fusse des Belpbergs. Über ein Jahr haben wir unsere Carpigiani-Gelato-Maschine mit den unmöglichsten Zutaten traktiert. Haben verfeinert, variiert und immer wieder Neues versucht. Überraschungen schaffen und Bewährtes bewahren. Das haben wir uns auf die Fahne geschrieben.

Sorgfältig wählen wir die Zutaten aus. Milch, Rahm und Frischyoghurt aus einer lokalen Biomolkerei, Fellenberg-Zwetschgen aus Gerzensee, erstklassige Vanille-Schoten aus Madagaskar, Kornellkirschen aus dem Quartier, Criollo-Kakao aus dem Hause Felchlin, Tonda Haselnüsse aus dem Piemont, Zucker aus Aarberg. Im Herbst 2010 eröffneten wir schliesslich die weitgehend selber umgebaute Gelateria an der Mittelstrasse. Fast hat sich die Begegnungszone davor in sowas wie eine Piazza verwandelt. 2013 wagten wir den Sprung ins Marzili. Dort, wo Bern den Sommer zelebriert. Und aktuell arbeiten wir daran, im Breitenrain-Quartier ein Laboratorio aufzubauen.

Stolz zählen wir unterdessen vier zusätzliche Gelatieri zur Crew. Andrea Rodino, Amanda Morzsinay, Etienne Weisskopf und Andy Käser.

Alle tragen sie die Werte der Gelateria di Berna mit. Alle helfen sie in Diskussionen neue Gelato-Kreationen zu entwickeln. Salvia Lampone, Grapefruit Pfeffer, Fior di Latte Lavendel, Mare di Nutella, Chocolat Pruneaux, Ricotta Feigen,… Täglich an jedem Standort frisch produziert und in die Vitrine gestellt. Auf dass wir unsererseits dem einen oder anderen Kind als Erinnerung haften bleiben.

© 2020 GastroStadtBern und Umgebung